// //
Solingen: News & Aktuelles aus der Region

Solingen

Solingen (Quelle: Getty Images/Teka77)

Informationen zur Stadt Solingen

Die nordrhein-westfälische Stadt Solingen gehört zum Regierungsbezirk Düsseldorf und liegt im Bergischen Land. Die ehemalige Hansestadt kann eine mehr als tausendjährige Geschichte vorweisen. Sie ist zudem das Zentrum der deutschen Schneidwarenindustrie und vor allem für ihre Klingen bekannt.

Solingen – Stadt mit Geschichte
Besiedelt wird Solingen im 8. oder 9. Jahrhundert n. Chr. Ein Dokument des Kölner Erzbischofs aus dem Jahr 965 erwähnt ein Gut Solagon. Experten gehen davon aus, dass damit das heutige Solingen gemeint ist. Die erste gesicherte Erwähnung findet sich in einem Dokument aus dem Jahr 1067. Im 12. Jahrhundert entsteht Schloss Burg und bietet dem Grafen von Berg einen Herrschaftssitz. Nach ihm wird auch die Region benannt: Bergisches Land.

Erste Schleifer lassen sich im Mittelalter an den zahlreichen Bächen im Solinger Stadtgebiet nieder. Die Schleifer und Härter organisieren sich bereits Anfang des 14. Jahrhunderts in Zünften und festigen so ihren Stand. Am 23. Februar 1374 erhält Solingen die Stadtrechte.

1492 und 1535 kommt es in Solingen zu zwei schweren Bränden. 1614 wütet hier die Pest. Erholen können sich die Stadt und ihre Bewohner nur kurz, denn wenig später tobt der Dreißigjährige Krieg (1618-1648) und zerstört Schloss Burg fast vollständig. Vor allem die Wirtschaft hat unter diesen Ereignissen zu leiden.

Nachdem Solingen zu Beginn des 19. Jahrhundert an Preußen geht, wird es am 1. April 1896 zur kreisfreien Stadt erklärt. 1897 wird die Müngstener Brücke eingeweiht. Mit 107 Metern Höhe ist sie die höchste Eisenbahnbrücke Deutschlands. Der Erste Weltkrieg (1914-1918) trifft besonders die exportorientierte Solinger Schneidwarenindustrie. Ihre Absatzmärkte brechen weg. Die Städte Gräfrath, Höhscheid, Ohligs, Solingen und Wald werden schließlich am 1. August 1929 durch das Gesetz zur kommunalen Neuordnung zur Großstadt Solingen zusammengeschlossen.

Der Zweite Weltkrieg (1939-1945) zerstört die Solinger Altstadt durch Luftangriffe im November 1944 fast vollständig. Im Dritten Reich wird aber auch ein Gesetz verabschiedet, das den Markennamen Solingen für Schneidwaren unter Schutz stellte.

Klingen aus Solingen
Die Stadt Solingen ist auch unter dem Namen Klingenstadt bekannt und darf diesen Titel seit dem 19. März 2012 auch offiziell tragen. Bereits seit dem Mittelalter ist sie das Herz der deutschen Schneidwarenindustrie: Rund 90 Prozent der Schneidwaren- und Besteckbranche hat sich hier niedergelassen. Die Altstadt Solingens, aber auch die gesamte Region, sind nicht nur wirtschaftlich, sondern auch architektonisch vom Klingenhandwerk geprägt. Der Balkhauser Kotten ist einer von zwei weitgehend im Original erhaltenen Schleifkotten (Schleifwerkstätten). Er wird als Industrie- und Schleifermuseum genutzt und ist eines der bekanntesten Wahrzeichen der Stadt.

Regionale Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen
Klingen sind natürlich auch bei den Sehenswürdigkeiten von Solingen ein großes Thema: Das Deutsche Klingenmuseum im ehemaligen Kloster in Solingen-Gräfrath bietet neben Blankwaffen aus Solinger Produktion ebenfalls eine der größten Bestecksammlungen der Welt. Auf dem rekonstruierten Schloss Burg befindet sich das Bergische Museum. Es zeigt das mittelalterliche Leben der Ritter und des Adels als wichtigen Bestandteil der frühen Geschichte des Bergischen Landes. Ausgestellt sind unter anderem Ritterrüstungen und Schwerter.

Die Industriegeschichte Solingens wird auch in der Gesenkschmiede Hendrichs des LVR-Industriemuseums veranschaulicht. Sie ist eine mehr als hundert Jahre alte Scherenschlägerei und Gesenkschmiede, in der auch heute noch auf traditionelle Weise Scheren von Hand gefertigt werden.

Die Ohligser Werbe- und Interessengemeinschaft e. V. (OWG) veranstaltet seit 1975 das Dürpelfest im Stadtteil Ohligs. Mit mehr als 100.000 Besuchern gilt es als das meistbesuchte Volksfest in Solingen. Das Dürpelfest findet jedes Jahr an einem Maiwochenende in der Fußgängerzone der Ohligser Innenstadt statt. Bekannt ist es vor allem für live gespielte Musik von unterschiedlichsten Coverbands, die unentgeltlich vor Publikum auf fünf Bühnen spielen.

Das Theater und Konzerthaus
In der Stadtmitte Solingens bildet das Theater und Konzerthaus seit mehr als 50 Jahren das Zentrum größerer kultureller Veranstaltungen in der Stadt. Die rund 160 Events pro Jahr können im Pina-Bausch-Saal, im Großen und Kleinen Konzertsaal stattfinden. Das Theater und Konzerthaus wird vom Kulturmanagement der Stadt Solingen betrieben.

Zum Repertoire zählen Stadtkultur, Show und Party, Kleinkunst mit Kabarett, Comedy und Lesung, Schauspiel und Musiktheater sowie Konzerte mit Weltmusik, Chorgesang und Populärmusik. Höhepunkte bilden die Konzerte der renommierten Bergischen Symphoniker, dem gemeinsamen Orchester der Städte Remscheid und Solingen.

10-Tages-Vorhersage


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018